youtube SEO details

Suchmaschinenoptimierung für YouTube-Videos

YouTube ist die beliebteste und am meisten genutzte Video-Plattform der Welt: Rund 34 Millionen Unique Visits monatlich allein in Deutschland sprechen für sich (siehe Abbildung 1). 
Außerdem ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine nach Google. Pro Monat suchen hier ca. 38 Millionen Deutsche nach aktuellen und interessanten Videos. Dabei werden neben Videos von Pop-Stars und niedlichen Katzen auch Videos zu Unternehmen und Produkten konsumiert. 

Abbildung 1: Monatliche Visits der Top-Videoplattformen in Deutschland (Statista)

 

Wie kann man eine gute Platzierung mit einem YouTube-Video erreichen?

YouTube selbst äußerte sich bisher eher selten zu der Frage, wie Videos besser ranken. Es gibt allerdings zwei grundlegende Richtlinien: Man sollte dabei alle Möglichkeiten nutzen, die YouTube bietet. Zum Beispiel über Kommentare, Videoantworten, Beschreibung, Titel, Tags usw. Außerdem muss man den Suchmaschinen ein eindeutiges Zeichen geben, um was es im Video geht bzw. mit welchem Keyword es gefunden werden soll. Nutzen Sie Titel, Beschreibung, Dateiname, Kommentare und Ankertexte für die Platzierung ihrer Keywords.                                                                                                                                                                              

1. Dateiname

Die Keywords, die im Dateinamen enthalten sind, sind für das spätere Ranking in der YouTube-Suche wichtig. Er sollte also ein inhaltlich passendes Keyword enthalten, nach welchem auch tatsächlich gesucht wird. Man findet zwar immer mal wieder die Aussage, dass der Dateiname nicht von großer Bedeutung sei, jedoch ist es ist macht es nur wenig Aufwand diesen zu pflegen. Der Effekt kann am Ende entscheidend sein.

 

2. Titel

Der Titel des Videos muss möglichst kurz sein, die Nutzer zum Klicken anregen und aussagekräftig sein.  Er sollte unbedingt das einhalten, was er verspricht. Tut es das nicht, schaut der Betrachter nicht lange und das verringert die Gewichtung des Videos bei YouTube. Setzen Sie das gewünschte Keyword, mit dem ihr Video gefunden werden soll, möglichst an den Titelanfang.

 

3. Beschreibung

Die Beschreibung, die unter jedem Video zu sehen ist, gibt Auskunft über den Inhalt des Videos und kann Traffic auf die eigene Webseite und Social Media Kanäle leiten, indem diese am Anfang der Beschreibung  verlinkt werden. Darunter sollte ein aussagekräftiger Text stehen, der den Inhalt des Videos knapp vermittelt und einige passende Keywords enthält. Hier ist zu beachten, dass in der Regel nur die ersten zwei Zeilen in den YouTube-Suchergebnissen angezeigt werden.

 

4. Tags

Durch Tags legen Sie fest, für welche Themenbereiche und Kategorien Ihr Video relevant ist. Verwenden Sie hier nur Tags, die wirklich passend sind. Die Verwendung von unpassenden Tags kann dem Ranking bei YouTube sogar schaden.

 

 

Abbildung 2: Meta-Daten eines YouTube-Videos bearbeiten (Screenshot YouTube-Channel)

5. Transcript

Eine Verschriftlichung des im Video Gesagten anzufertigen, ist für Gehörlose wichtig und bringt einen Ranking-Vorteil mit sich. Es gibt zwei Wege, ein Transcript hinzuzufügen: Sie können im Video-Manager Untertitel hinzufügen und abtippen, was gesagt wird. Die zweite Möglichkeit besteht darin, das Transcript als .txt-Datei zu erstellen und hochzuladen. Dies hat den Vorteil, dass durch automatisches Timing der Text aus der Transcript-Datei automatisch an die Video-Geschwindigkeit angepasst wird, sodass immer zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Untertitel erscheinen.

 

6. Thumbnail des Videos

Ein Thumbnail, also das Vorschaubild Ihres Videos, sollte nicht nur die erste Szene zeigen, welche meist nicht sonderlich interessant ist, sondern Lust darauf machen, das Video anzuklicken. Daher sollte das Thumbnail einen spannenden Ausschnitt zeigen, der den Video-Inhalt widerspiegelt, und nicht zu überladen wirken, damit der Inhalt des Thumbnail mit einem Blick aufgenommen werden kann.

 

7. Video-Alter

Für das Alter eines Videos gilt wie bei einem guten Wein: Je älter, desto besser! Mit zunehmendem Alter erhält ein Video Vertrauen seitens YouTube und rankt daher besser. Natürlich müssen jedoch auch die übrigen Ranking-Faktoren stimmen, damit das Alter einen positiven Effekt hat.
YouTube versucht nur dann aktuelle Videos höher zu ranken, wenn plötzlich das Suchvolumen zu einem Begriff ansteigt. Im Klartext: Während der Fußball-WM im letzten Jahr sahen die Suchergebnisse für die Suchanfrage “Fußball-WM” völlig anders aus als in den Monaten vor der Fußball-WM. YouTube rät dringend davon ab, aktuelle Ereignisse in den Videotitel einzubauen, wenn sie nichts mit dem Inhalt des Videos zu tun haben.

 

8. Qualität des Videos

Das Video sollte hochauflösend sein. Zwar können auch Handy-Videos gut ranken, dies ist jedoch stark abhängig vom Inhalt.  Dass spontan gefilmte Aktionen keine gute Qualität haben, ist nachvollziehbar und stört viele Nutzer nicht. Doch bei Tutorials, Anleitungen, Comedy-Szenen und den meisten anderen, geplanten Videos ist eine hohe Auflösung wichtig, um das Ansehen des Videos auch im Vollbild-Modus so angenehm wie möglich zu machen. YouTube erlaubt eine maximale Auflösung von 4K und auch den Upload von Panorama-Videos.

Was kann man noch tun, um gut gefunden zu werden?

YouTube schreibt: “Produziere Videos, die so überragend sind, dass sie automatisch gefunden werden.” Auf YouTube werden aber jede Minute 72 Stunden neues Video-Material hochgeladen. Da kann ein Video schon einmal untergehen. Gerade dann, wenn man noch kaum Kanal-Abonnenten hat, muss man die Besucher aus anderen Quellen beziehen.

YouTube Analytics

Ebenso wie mit Goolge Analytics für Webseiten, kann man seinen YouTube-Kanal oder ein Video mit YouTube Analytics beobachten. Zum Beispiel werden dort die Wiedergabeorte (Mobil, auf externer Webseite eingebunden, YouTube) angezeigt.

Zudem gibt es eine Darstellung der Userinteraktionen. Das heißt, es werden Abonnenten-Veränderungen sowie Bewertungen, Kommentare und das Teilen des Videos auf Social Media-Kanälen angezeigt.

Die Analytics-Daten fallen etwas anders aus, als bei Webseiten und werden direkt in YouTube unter youtube.com/analytics angezeigt.

 

 

 

 

Abbildung 3: Screenshot YouTube Analytics

  

Negative Faktoren für das Ranking auf YouTube

Neben den vielen Faktoren, die das Ranking stärken, gibt es auch einige, die sich negativ auswirken können. Produzieren Sie zum Beispiel lieber wenige Videos, die hochwertig sind und gut ankommen, statt viele von niedrigerer Qualität! Verzichten Sie auf Videos mit nicht erlaubten Inhalten. YouTube verbietet Inhalte, die anstößig sind, die Rechte Dritter verletzen, gegen geltendes Recht verstoßen, hasserfüllt sind oder zu unerlaubten oder unerwünschten Taten aufrufen. Wird ein Video gemeldet, ist dies sehr negativ für das Ranking und kann zur Sperrung des gesamten Accounts führen.

 

Fazit SEO für YouTube

Die Optimierung von YouTube-Videos ist vor allem für Themen empfehlenswert, die man selbst über Google suchen würde. Sämtliche "Fun-Videos" wie "100 Epic Fails" oder "kater fährt Wasserski" verbreiten sich eher viral, als das sie über Suchmaschinen gesucht und gefunden werden.

Solange Sie im Rahmen der YouTube-Nutzungsbedingungen bleiben, sollten Sie auf der sicheren Seite sein. Mit den oben vorgestellten Optimierungsmaßnahmen können Sie gezielt dort ansetzen, wo noch Verbesserungsbedarf besteht, und so Ihr Ranking dauerhaft stärken.

Quellen

1. Zeitschrift: Website Boosting 11-12-2013, S.70-71

2. Matthias Morr, Video & Social Media (2014): Was YouTube für Video-SEO empfiehlt. Zugriff am 21.04.2015 unter Opens external link in new windowhttp://www.morr.de/2014/08/was-youtube-fuers-video-seo-empfiehlt/

3. WEBneo Blog (2014): Video SEO & YouTube SEO. Zugriff am 22.04.2015 unter Opens external link in new windowhttp://www.webneo.de/blog/video-seo-experten-tipps-zum-einstieg-in-die-youtube-seo/

4. SelbständigImNetz Blog (2013): Suchmaschinenoptimierung für YouTube-Videos. Zugriff am 21.04.2015 unter Opens external link in new windowhttp://www.selbstaendig-im-netz.de/2013/03/26/seo/suchmaschinenoptimierung-fuer-youtube-videos/

6. Statista (2012): Top 20 Videoportale in Deutschland im März 2012 nach Anzahl der Besucher (in 1000). Zugriff am 22.04.2015 unter Opens external link in new windowhttp://de.statista.com/statistik/daten/studie/209190/umfrage/beliebteste-videoportale-in-deutschland/

5. Markus Beckmann, Videopräsenz Coach (2014): YouTube-Video SEO-Tipps vom Profi. Zugriff am 21.04.2015 unter Opens external link in new windowhttp://www.videopraesenz-coach.de/youtube-video-seo-tipps/

 

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, sind wir gerne für Sie da. Tel. : +49 781 919369-0 oder Opens window for sending emailinfo@avenit.de

  • Share
  • LinksPermalink⁄⁄Trackback-Link
BloggerSandra Brose

Sandra hat Medien und Informationswesen (B.Sc.) und Medien und Kommunikation (M.Sc.) an der Hochschule Offenburg studiert und leitete den Bereich Online-Marketing bei der avenit AG bis Ende 2015.



27 Beiträge von Sandra Brose
paperclip
Kommentare0
Ich will auch einenKommentar schreiben
  • ( wird nicht veröffentlicht )

Blog

Archiv