Keyword-Planer-B

Das Google Keyword-Tool geht – der Keyword-Planer kommt

UPDATE 29.08.2013: Das Google Keyword-Tool wurde nun endgültig eingestellt

Ab sofort verweist Google bei Aufruf des Google-Keyword Tools auf den Opens external link in new windowGoogle Keyword-Planer, fordert zum Nutzer-Login auf und geht auf die Änderungen ein.

 

Unterschiede und was die Umstellung für Sie bedeutet

Die geplante Abschaltung des Google Keyword-Tools ist in der SEM-Branche stark umstritten. Das Keyword-Tool dient der Recherche von Suchbegriffen für den Einsatz in AdWords-Kampagnen oder der Suchmaschinenoptimierung. Zahlen, wie Suchanfragen, Wettbewerb und der ungefähre CPC geben Auskunft über die Relevanz eines Keywords. Der Zugang zu dem Keyword-Tool ist auch für nicht-angemeldete Nutzer frei zugänglich.  Am 20. Mai wurde das neue Tool, der Keyword-Planer, von Google offiziell vorgestellt. Dieser vereint das Keyword-Tool mit dem Traffic-Estimator, welcher schnell das passende Budget für die eigene Kampagne ermittelt. Noch ist das alte Keyword-Tool online, die Einstellung wurde jedoch mit einer 60 Tage Frist angekündigt.

 

Welche Vor- und Nachteile bringt die neue Lösung mit sich und welche Bedeutung hat die Umstellung für Ihren Workflow? Wir haben die Sache genauer unter die Lupe genommen:

  • Vereintes Werkzeug: Erstmals lassen sich alle Schritte einer Kampagnenerstellung für Google AdWords mit nur einem Werkzeug durchführen. Vor allem für Einsteiger, welche die Hauptzielgruppe des Keyword-Planers darstellen, ist das neue Tool eine große Erleichterung.
  • Login erforderlich: Gleich bei dem Aufruf der Seite fällt auf, dass die Nutzung des Keyword-Planers nur im eingeloggten Zustand möglich ist.
  • Beschränkte Suchfunktion: Das Keyword-Tool erlaubt die Filterung der Daten nach den Kategorien „Weitgehend passend”, “Exakt passend” oder “Wortgruppe”. Im Keyword-Planer wird künftig nur eine Zahl verfügbar sein, und zwar die „Exakt passend“.
  • Mobile Zugriffe: Google unterscheidet im Keyword-Tool zwischen Suchen von mobilen und stationären Endgeräten. Diese Separierung ist im Keyword-Planer nicht mehr gegeben, die verschiedenen Zugriffe werden in der Statistik zusammenfasst und sind separat nicht mehr nachvollziehbar.
  • Mehrfachauswahl Standortausrichtung: Ein weiterer Unterschied ist in den  Ausrichtungseinstellungen für den Standort erkennbar. Wohingegen das Keyword-Tool nur eine Auswahl zulässt, ermöglicht der Keyword-Planer die Auswahl mehrere Länder, Städte und Regionen. So lässt sich beispielsweise das Suchvolumen eine Begriffs für Deutschland und Österreich zusammen ausgeben.

 

Erst nach Login und der Auswahl eines Kundenkontos erscheint in Google AdWords der Reiter "Tools und Analysen".

 

Ist der Google-Planer ausgewählt, stehen drei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Die erste führt zu dem Beginn einer Kampagnenplanung, für eine umfangreiche Keyword-Recherche werden hier, wie im Keyword-Tool, Suchwort-Ideen vorgeschlagen. Steigt man direkt im zweiten Punkt ein, lassen sich Suchvolumina und Schätzungen zu bereits ausgewählten Keywords abrufen. Die letzte Möglichkeit dient der Zusammenführung mehrerer Keyword-Listen.  Ist bereits ein Kampagnen-Projekt im AdWords gespeichert, lassen sich hier ganz einfach neue Keywords ergänzen.


 

Im rechten Teil dieser Ansicht ist der Traffic-Estimator integriert. Hier lassen sich zu einem ausgewählten Keyword und einem beliebigen CPC-Gebot die voraussichtlichen Anzeigenerfolge, wie Klicks, und die Anzeigenkosten abschätzen.

 

Fazit

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sich der Prozess der Kampagnenplanung in AdWords durch die Kombination von Keyword-Tool und Traffic-Estimator deutlich nutzerfreundlicher gestaltet. In einigen Punkten unterscheidet sich die Oberfläche stark von der des Keyword-Tools, vieles erklärt sich jedoch intuitiv mit der Nutzung. Sicherlich werden in Zukunft noch einige Änderungen an dem Keyword-Planer erfolgen. Ob das alte Tool wie angegeben komplett von der Oberfläche verschwindet wird sich zeigen, die angekündigten 60 Tage sind jedenfalls längst vergangen.

 

Quellen

Opens external link in new windowwww.adwords.blogspot.de

Opens external link in new windowwww.t3n.de

 

© 2012 Google Inc. Alle Rechte vorbehalten. Google Keyword Planer  ist eine Marke von Google Inc.

 

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, sind wir gerne für Sie da.

Tel. : +49 781 919369-0, info@avenit.de oder Google+ Profil der Autorin

  • Share
  • LinksPermalink⁄⁄Trackback-Link
BloggerRaphaela Krumhard

Seit 2013 arbeitet Raphaela im Online-Marketing bei der avenit AG. Sie hat Medien und Informationswesen (B.Sc.) an der Hochschule Offenburg studiert. Ihre Kernbereiche liegen in der Suchmaschinenoptimierung, dem Viral- sowie im Social-Media-Marketing. Sie begleitet Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung digitaler Kommunikations-Strategien.

Besuchen Sie mich auf !

10 Beiträge von Raphaela Krumhard
paperclip
Kommentare0
Ich will auch einenKommentar schreiben
  • ( wird nicht veröffentlicht )

Blog

Archiv