URL-Länge und Domainname - SEO-Problematik

URL-Länge und Domainname - SEO-Problematik

Aus SEO-Sicht stellt sich immer wieder die Frage, ob die Länge der Domain und die Länge der URL einen Einfluss auf das Ranking haben. Zu diesem Thema sind die Meinungen und die aktuellen Trends hier zusammengefasst.

Domainname - Keyword - SEO

Der Domainname sollte immer das Hauptkeyword beinhalten, wenn man nicht gerade eine wirklich tolle Marke hat. In dieser kurzen Zusammenfassung (http://www.seomoz.org/blog/exact-match-domains-are-far-too-powerful-is-their-time-limited) kann man sehen wie sich Keyword-Domains auf das Ranking auswirken.
 
Bei bis zu 50% aller Ergebnisseiten zu beliebigen Keywords finden sich unter den ersten 10 Ergebnissen Keyword-Domains. Allerdings fragt man sich sicherlich zurecht inwieweit Google & Co. das noch weiter so tolerieren, weil man so doch sehr gezielt spamen kann.

Panda Update und Keyword Domains

Im Zuge des Panda Updates sollte man vermuten, dass sich das Gewicht von Keyword-Domains hin zu Marken-Domains verschoben hat. Doch dem ist anscheinend nicht so, wie man unten in den Quellen nachlesen kann.

Bei den 10.000 meist gesuchten deutschen Begriffen fanden sich immer noch um die 9500 Keyword-Domains auf der ersten Ergebnisseite. Das Muster hat sich, wenn überhaupt, nur minimal verschoben. Bei dieser geringen Spannbreite kann man auch von statistischen Schwankungen ausgehen. Aufgrund dieser Thematik lohnt es sich sicherlich auch immer noch das passende Keyword in der URL unterzubringen, z.B. im Verzeichnis oder in Dateinamen.

Länge der URL aus SEO-Sicht

Die Länge der URL selber hat in der Regel keinen Einfluss auf die Positionierung, solange man es nicht übertreibt. Bei längeren Domains erfolgt meist eine Abwertung. In der Kürze liegt die Würze - das alte Sprichwort trifft auch hier wieder zu.

URL-Shortener haben in diesem Zusammenhang übrigens keinen negativen Einfluss auf das Ranking, wie sie z.B. bei Twitter verwendet werden.

Länge der URL-SEO-Keywords

Wie oben schon erwähnt haben zu lange URLs einen negativen Einfluss auf das Ranking und sollten vermieden werden. Gerade, wenn die Domain schon recht lang ist, sollte man die URLs nicht zu lang erstellen. Die Verzeichnistiefe ist für Google hingegen relativ egal, worauf es ankommt ist die Klicktiefe, d. h. wieviele „Klicks“ der Google Bot braucht bis er auf der Seite ist. Das ist letztlich die virtuelle Verzeichnistiefe, die bei Google zählt.

Je weniger Klicks desto besser. Wichtig ist also die direkte Verlinkung und nicht die Tiefe der Verzeichnisse an sich.

Kurze Zusammenfassung:

1.    Keyword-Domains ranken immer noch gut
2.    Keyword-Domains werden in Zukunft weniger Gewicht bekommen
3.    Domainnamen so kurz und prägnant wie möglich
4.    URL so kurz und prägnant wie möglich
5.    Möglichst alles immer direkt verlinken

Quellen:

www.myseoapp.de/glossar/17-SEO.html

www.seomoz.org/blog/exact-match-domains-are-far-too-powerful-is-their-time-limited

googlewebmastercentral-de.blogspot.de/2011/04/sind-keywords-im-domain-namen-ein-muss.html

googlewebmastercentral-de.blogspot.de/2011/04/sind-keywords-im-domain-namen-ein-muss.html

googlewebmastercentral-de.blogspot.de/2011/04/sind-keywords-im-domain-namen-ein-muss.html

googlewebmastercentral-de.blogspot.de/2011/04/sind-keywords-im-domain-namen-ein-muss.html

www.youtube.com/watch

  • Share
  • LinksPermalink⁄⁄Trackback-Link
BloggerJulia Krupin

Schauen Sie hinter die Kulissen des Internets! In unserem Blog finden Sie unterhaltsame, informative und brandaktuelle Beiträge unserer Mitarbeiter rund um das Thema Internet. Und natürlich möchten wir nicht nur informieren, sondern sind sehr gespannt auf Ihre Kommentare.

14 Beiträge von Julia Krupin
paperclip
Kommentare2
Anja
vom 27. April 2012 um 10:55 Uhr
Links

Also wir kennen keine Domains, die zu lang sind ...

Martin
vom 10. Mai 2012 um 22:10 Uhr
Interessanter Beitrag

SEO ist ein scht interessantes Gebiet. Man kan leider auch viel falsch machen. Gut, dass es dann solche Artikel gibt. Werde es mal gleich testen.

Ich will auch einenKommentar schreiben
  • ( wird nicht veröffentlicht )

Blog

Archiv