google plus1

Googles +1

„+1“ ist Googles Antwort auf Facebooks „Gefällt mir“, das schrittweise das Internet erobert. Der Suchmaschinenriese versucht, sich dadurch auch als soziales Netzwerk zu positionieren und wieder verlorenen Boden gut zu machen. Die Zukunft wird zeigen, wie erfolgreich Google damit wirklich sein wird. Ob dadurch Facebook als führendes soziales Netzwerk vom Thron gestoßen werden kann, ist sicherlich fraglich, aber dennoch entstehen durch diese neue Funktion neue Chancen, die Sie für sich nutzbar machen sollten. Durch den +1-Knopf können Google Nutzer zukünftig Websites bewerten. Als Seitenbetreiber wird es zukünftig sehr wichtig sein, viele positive Bewertungen zu haben, da daraus auch die Auffindbarkeit im Suchergebnis abhängen wird.
 

Falscher Schwerpunkt

Google hat sicherlich nicht die Stärken, die ein soziales Netzwerk braucht. Dennoch ist +1 keine einmalige Erscheinung. Nach Meinung einiger Experten sollte der Schwerpunkt nicht auf eine rein technische Optimierung gelegt werden. Dies ist nur eine kurzfristige Strategie. Vielmehr sollte das Augenmerk auf dem Aufbau langfristiger Nutzerbindung liegen.

Linkbuilding verliert an Einfluss

Suchmaschinen bewegen sich immer weiter weg vom klassischen Link als Internetreferenz  und hin zum neuen Like, also zur wirklichen Bewertung. Laut Rand Fishkin hat sich die Bedeutung von Links als dem mächtigsten SEO-Hebel um fast die Hälfte verringert: von 43 Prozent auf 22 Prozent. Es sind andere Faktoren, die an Einfluss gewinnen. Beispielsweise wird die Anzahl von Posts/Shares auf Facebook ein wichtiger Einflussfaktor auf das Ranking einer Seite sein.

Veränderung der Suchalgorithmen

Auch die Internetsuche verändert sich. Aufgrund von Semantik und Blockaden werden dem Suchenden zukünftig maßgeschneiderte Ergebnisse geliefert. Viele Seiten bleiben deshalb außerhalb des Sichtfelds des Nutzers. Grund dafür sind Social-Media-Algorithmen, die die Suche beeinflussen. Die lokale Suche und Couponing werden durch die Verbreitung auch von mobilen Endgeräten und deren Nutzung bei Internetrecherchen immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Ausblick

Auch wenn die Internetsuche immer sozialer wird, hat Google noch einen weiten Weg zu gehen, um wirklich „social“ zu werden. Die deutsche Testversion läuft relativ schleppend an. Dennoch werden soziale Kriterien in Form von Empfehlungen und Semantik sowie die Personalisierung der SERPs die klassischen SEO mit der Zeit komplett umkrempeln.

Fazit

+1 sollte man im Auge behalten. Die Chance ist hoch, dass hiermit ein neuer dauerhafter Rankingfaktor entsteht, der auch Ihre zukünftige Auffindbarkeit in Google wesentlich beeinflussen wird.


Quellen

- iBusiness Executive Summary 9/2011, Mai 2011, “Googles +1: Das unaufhaltbare Prinzip”, S. 8-9

 

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, sind wir gerne für Sie da. Tel. : +49 781 919369-0 oder info@avenit.de

  • Share
  • LinksPermalink⁄⁄Trackback-Link
BloggerChristian Seifert

Christian ist Gründer und CEO der avenit AG. Seit über 18 Jahren begeistert er seine Kunden mit erfolgreichen Internetlösungen. Als Internetexperte, u.a. für die Haufe Akademie, ist er außerdem in ganz Deutschland unterwegs und hält Vorträge zu Themen wie Internet in China, Social Media, Suchmaschinen-Marketing und mobile Webseiten.


Besuchen Sie mich auf !

31 Beiträge von Christian Seifert
paperclip
Kommentare0
Ich will auch einenKommentar schreiben
  • ( wird nicht veröffentlicht )

Blog

Archiv