Videonutzung im Internet

Videonutzung im Internet

Neben Sozialen Netzwerken gewinnen auch Videos in der Unternehmenskommunikation immer mehr an Bedeutung und stellen somit einen wichtigen Bestandteil des Onlinemarketings dar. Die Nutzung dieser Anwendung beschränkt sich längst nicht mehr auf den privaten Gebrauch. Auch immer mehr Unternehmen nutzen diesen innovativen Distributionskanal. Laut Opens external link in new windowwww.internetworld.de gilt es dabei auf folgende Kennzahlen zu achten:

1. Video Views

Die Video Views stellen dar, wie oft ein Video angesehen wurde. Sobald das Abspielen des Videos mit dem Start-Button ausgelöst wird, beginnt auch der Video View. Mit dieser Kennzahl lassen sich leicht die Interessen der User herausfinden und Rückschlüsse auf die generelle Attraktivität des Videoangebots schließen. Dementsprechend muss der Betreiber handeln und sein Angebot anpassen bzw. ausbauen.

2. Video Views pro Besuche

Ein weiteres Indiz für die Attraktivität der eingestellten Videos sind die Video Views pro Besuche. Je höher die Zahl ist, desto intensiver beschäftigen sich die User mit den angebotenen Inhalten.

3. Wiederkehrende Videonutzer

Ein wichtiges Ziel der Betreiber ist es, User zu binden und eine regelmäßige Nutzung der Inhalte attraktiv zu machen. Somit können potentielle neue Kunden gewonnen werden. Wiederkehrende Videonutzer sind vor allem für werbebasierte Ertragsmodelle wichtig: So können die Inhalte mit der höchsten Bindung identifiziert und weiter gestärkt werden.

4. Durchschnittliche Abspieldauer

In Verbindung mit der Clip-Länge ist die durchschnittliche Abspieldauer eine wichtige Kennzahl dafür, ob ein Video komplett angesehen oder früher abgebrochen wurde. Auch die Abrechnung zugekaufter Contents kann an die erreichte Abspieldauer gekoppelt werden.

5. Abspielrate

Die Abspielrate spiegelt den Anteil der Video Views mit komplett abgespielten Clips wider. Eine Möglichkeit, verfeinerte Messungen vorzunehmen, bietet sich hier durch Schwellenwerte: Bspw. kann ein zu 90% abgespieltes Video als komplett angesehen gelten. Videos mit hoher Abspielrate sind sehr attraktiv, wohingegen Videos mit geringer Abspielrate genauer geprüft werden sollten.

6. Views pro Videosegment

Wichtig ist es ebenfalls, Umsatz und Kosten ins Verhältnis zu setzen. Durch das Videosegmenttracking kann man analysieren, welche Szenen häufig angesehen wurden und an welcher Stelle abgebrochen bzw. vorgespult wurde. Auf Basis dieser Feststellungen können Videolängen und –inhalte optimiert sowie interessante Szenen als Einzel-Clips ausgekoppelt werden.

7. Video Ad View

Diese Kennzahl wird ausgelöst, sobald Werbung vom Ad Server geladen und angezeigt wird. Die Anzahl der Ad Views zeigt, wie hoch der finanzielle Nutzen des Videos und die Akzeptanz von Werbeunterbrechung für bestimmte Inhalte sind. Dies lässt Rückschlüsse auf die Platzierung und Vermarktung von Werbeplätzen zu.

8. Video Ad Click-Through-Rate

Die Video Ad Click-Through-Rate setzt die Ad Clicks ins Verhältnis zu den Ad Views: Wenn eine Werbung nicht nur gesehen, sondern auch angeklickt wurde, spricht dies für eine hohe Relevanz der Werbeinhalte für den User. Dadurch kann die Werbung zielgruppengerecht abgestimmt und die Monetarisierung optimiert werden.

9. Umsatz per Tausend Videoabrufe

Diese Kennzahl gibt das Verhältnis von Umsatz aus Video Werbung zu allen Video Views wieder. Somit kann man eine Wertigkeit für den Video Content festlegen – bspw. zehn Cent pro Video – und den Fokus auf hochwertige Inhalte legen.

10. Kosten per Video View

Da die Herstellung bzw. der Kauf von Video Content mit Kosten verbunden ist, sollten – um den Return on Investment zu prüfen und die Produktion bzw. den Zukauf zu steuern – die Kosten mit den erzielten Video Views und dem Umsatz in Beziehung gesetzt werden.

 

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, sind wir gerne für Sie da.

Tel. : +49 781 919369-0 oder info@avenit.de

  • Share
  • LinksPermalink⁄⁄Trackback-Link
BloggerChristian Seifert

Christian ist Gründer und CEO der avenit AG. Seit über 18 Jahren begeistert er seine Kunden mit erfolgreichen Internetlösungen. Als Internetexperte, u.a. für die Haufe Akademie, ist er außerdem in ganz Deutschland unterwegs und hält Vorträge zu Themen wie Internet in China, Social Media, Suchmaschinen-Marketing und mobile Webseiten.


Besuchen Sie mich auf !

31 Beiträge von Christian Seifert
paperclip
Kommentare0
Ich will auch einenKommentar schreiben
  • ( wird nicht veröffentlicht )

Blog

Archiv