QR-Code

Mobile Tagging mittels QR-Code

Mobile Tagging ist eine seit Jahren bekannte Technologie. Dennoch wird sie immer noch viel zu selten angewendet. Nachdem diese Methode in Japan bereits seit zehn Jahren durchaus gängig und inzwischen äußerst populär ist, verbreitet sich diese Anwendung seit 2007 nun auch in Europa.

Was genau ist Mobile Tagging?

Mit einem mobilen Multimedia Endgerät, wie beispielsweise einem Smart Phone oder einem PDA, wird ein QR-Code mit der im Gerät integrierten Kamera fotografiert. Eine Software, die in der Regel bereits vorinstalliert ist, aber auch ganz einfach herunterladen werden kann, wandelt daraufhin den Code in den Originaltext zurück. Meistens handelt es sich bei dem codierten Text um eine URL. Mit wenigen Klicks gelangt der Benutzer so direkt vom Handy auf die jeweilige Website. Mobile Tagging ist somit eine Maßnahme die Offline-Kampagnen problemlos, aber wirkungsvoll mit dem Web verknüpft.

 

.…und was ist der QR-Code?

Der Quick-Response-Code, kurz QR Code, ist quadratisch und zeichnet sich durch eine Matrix schwarzer und weißer Punkte, sowie den Markierungspositionen in den Ecken aus.Werden meist auch nur Links in den abgedruckten Codes hinterlegt, können diese jedoch sehr vielfältige Informationen transportieren: Telefonnummern, Adressen, oder auch umfangreichere informierende Texte.


QR-Code

Wie kann Mobile Tagging angewendet werden?

Auch die Einsatzmöglichkeiten sind flexibel: Es können Informationen über Produkte, Unternehmen, Personen, Veranstaltungen und vielem mehr vermittelt werden.

Beispielsweise kann auf einem Plakat, das für einen Musikkünstler wirbt, ein QR-Code einer URL abgedruckt werden. Passanten brauchen so nur den Code zu fotografieren und gelangen direkt auf die Website des Künstlers, auf ein Downloadportal oder beispielsweise auch zur Ticketbuchung eines Konzertes.

Ein weiteres Anwendungsbeispiel sind QR-Codes in Zeitschriften und Zeitungen – vor allem im Bereich der Inserate. Auf Grund des geringen Platzes der zur Verfügung steht, bieten sich hier QR-Codes besonders an. Hat der Leser Interesse, findet er genauere Informationen auf der Homepage des Werbenden. Gleiches gilt für Flyer, Hinweisen in Schaufenstern,…

Ferner kann auch Printwerbung mit Online-Werbung verbunden werden. Werden in Zeitschriften oder auf Plakaten QR-Codes mit abgedruckt, ermöglicht dies eine direkte Kaufanforderung von unterwegs.

Auch für private Autos, die mit einem Schild „Zu verkaufen“ versehen sind, bieten sich QR-Codes an: Im Vorbeigehen kann der Code gescannt werden und der Interessent verfügt mit einem Klick über alle Kontaktdaten, oder landet direkt bei der eBay Auktion.

Außerdem können Teilnahmen an Gewinnspielen verlinkt werden, Dateien zum Download bereitgestellt werden und vieles mehr…

Welche Vorteile bietet Mobile Tagging?

Mobile Tagging bietet eine schnelle und präzise Informationsbereitstellung für Kunden und Interessenten: Das mühevolle Abschreiben oder Abtippen von Kontaktdaten und Webadressen entfällt mit dieser Methode.

Es ist in vielerlei Hinsicht einsetzbar und stellt somit eine Online Marketing Maßnahme für diverse Anbieter dar.

Wie wird ein solcher QR-Code generiert?

Für die Erstellung von QR-Codes gibt es zahlreiche kostenlose Tools im Netz, wie beispielsweise goqr.me, die jedem zur Verfügung stehen.

 

Was gilt es zu beachten?

Wenn Sie diese Marketing Maßnahme nutzen möchten, sollten Sie allerdings beachten, dass in unserer Bevölkerung Smart Phones oder ähnliche mobile Multimedia Endgeräte, noch nicht sonderlich stark verbreitet sind. Daher sollten URLs, Kontaktdaten und weitere Informationen stets zusätzlich in Schriftform abgedruckt werden.


Generell empfiehlt sich immer auch eine kurze Beschreibung, wozu der Code dient und welche Information der Code dem Interessent liefert!

 

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, sind wir gerne für Sie da. Tel. : +49 781 919369-0 oder info@avenit.de

  • Share
  • LinksPermalink⁄⁄Trackback-Link
BloggerChristian Seifert

Christian ist Gründer und CEO der avenit AG. Seit über 18 Jahren begeistert er seine Kunden mit erfolgreichen Internetlösungen. Als Internetexperte, u.a. für die Haufe Akademie, ist er außerdem in ganz Deutschland unterwegs und hält Vorträge zu Themen wie Internet in China, Social Media, Suchmaschinen-Marketing und mobile Webseiten.


Besuchen Sie mich auf !

31 Beiträge von Christian Seifert
paperclip
Kommentare0
Ich will auch einenKommentar schreiben
  • ( wird nicht veröffentlicht )

Blog

Archiv