social media marketing

Social Media Marketing - das sollte man beachten

Social Media Marketing bedeutet nicht automatisch Erfolg! Um dabei kein gegenläufiges Ergebnis zu erzielen, gibt es einige Punkte die unbedingt beachtet werden sollten:


Was man tun sollte:

 

  • Vorab Vertrauen aufbauen und an diesem kontinuierlich arbeiten. Denn mit Social Media Marketing korreliert immer auch die Gefahr einer Bloßstellung!
  • Zu Beginn den Fokus auf nur wenige soziale Netzwerke setzen und diese zunächst richtig kennen lernen - da sich jede Plattform durch ihre eigene Charakteristik auszeichnet.
  • Regelmäßig mit Kontakten kommunizieren und diese dadurch aufrechterhalten - für ein erfolgreiches SMM ist nicht der Umfang eines Netzwerks entscheidend, sondern vor allem seine tiefe und ausgeprägte Verflechtung!
  • Profile auf denen man nicht (mehr) aktiv ist, unbedingt löschen. Diese sorgen nur für ein veraltetes und passives Image.
  • Einen Blog auf der eigenen Website einrichten und diesen fortlaufend durch neue Beiträge erweitern.
  • Auf einem Videoportal (wie beispielsweise YouTube) einen eigenen Kanal eröffnen. Videos haben inzwischen die Bedeutung eines jeden anderen Mediums und sie stellen somit auch einen elementaren Bestandteil des SMM dar.
  • Nicht nur regelmäßig eigene Beiträge publizieren, sondern auch Beiträge Anderer lesen und kommentieren, sowie aktiv an Diskussionen teilnehmen.
  • Relevante und interessante Nischen auffinden und für neuen Gesprächstoff sorgen. Das kann sich durchaus als effizienter erweisen, als eine Standard-Facebookseite.
  • Auch im Rahmen der modernen Kommunikationsform unbedingt der bisherigen Unternehmensphilosophie treu bleiben.
  • Das eigene Online-Image konsequent und stetig beobachten - Ruf und Ansehen können sich schlagartig verändern!


Was man vermeiden sollte:

 

  • Irrelevante Links oder Neuigkeiten automatisch verbreiten - dies wird als Social Spamming bezeichnet und ist daher unbedingt zu vermeiden.
  • Kompliziert ausgearbeitete Marketingstrategien. Banale Online Games oder Umfragen bringen oftmals eher den gewünschten Erfolg.
  • Bekanntmachen eigener Nachrichten durch die Nutzung verschiedener Netzwerke, um eine Suchmaschinenoptimierung zu erzielen.
  • Übertreiben von SMM-Aktivitäten: Späteinsteiger dieser Form des Online Marketings empfiehlt es sich trotzdem langsam einzusteigen - keinesfalls alles auf einmal nachholen, was bislang verpasst wurde.
  • Das Ausnutzen einzelner weniger einflussreicher und bekannter Kontakte für den „Sozialen Aufstieg“ - auch Social Climing genannt.

 

Um die Erweiterung seines Netzwerks repräsentativ und gewinnbringend zu erreichen, ist es folglich wichtig in seinem gesamten Netzwerk aktiv zu interagieren und sich nicht nur systematisch und geradlinig auf bestimmte Accounts von Kontakten zu konzentrieren!

Quellen

www.searchenginejournal.com/do’s-don’ts-of-social-media-marketing/18292/.

 

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, sind wir gerne für Sie da.

Tel. : +49 781 919369-0 oder info@avenit.de

  • Tags social media marketing⁄⁄ soziale netzwerke⁄⁄ suchmaschinenoptimierung⁄⁄ blog⁄⁄ videoportal
  • Share
  • LinksPermalink⁄⁄Trackback-Link
BloggerChristian Seifert

Christian ist Gründer und CEO der avenit AG. Seit über 18 Jahren begeistert er seine Kunden mit erfolgreichen Internetlösungen. Als Internetexperte, u.a. für die Haufe Akademie, ist er außerdem in ganz Deutschland unterwegs und hält Vorträge zu Themen wie Internet in China, Social Media, Suchmaschinen-Marketing und mobile Webseiten.


Besuchen Sie mich auf !

31 Beiträge von Christian Seifert
paperclip
Kommentare0
Ich will auch einenKommentar schreiben
  • ( wird nicht veröffentlicht )

Blog

Archiv