Google Maps Ranking

Ranking auf Google Maps

Eine führende Position bei den Google Maps Suchergebnissen wird für lokale Betriebe und Dienstleister im Branchenwettbewerb immer wichtiger. Deshalb sollten Unternehmen ihren Firmeneintrag auf Google Places kontinuierlich optimieren.

Die folgenden fünf Tipps sind leicht umzusetzen und bereiten dabei den Weg zum idealen Firmeneintrag:


Adresse

Möchte man für einen bestimmten Suchbegriff in einer ganz bestimmten Stadt gefunden werden, ist es notwendig, dass die eigene Firma in dieser Stadt auch tatsächlich ihren Sitz hat.

 

Kategorien

Das Verwenden der vorgeschlagenen Kategorien (sofern passend und vorhanden) beim Anlegen eines neuen Firmeneintrags kann als absolut notwendig angesehen werden. Dies ist angesichts der verschärften Qualitätsrichtlinien für Einträge in Google Places weitaus wichtiger als möglichst viele relevante Keywords in die eigene Firmenbezeichnung zu integrieren.

 

Bewertung, Firmeneinträge und Nennungen

Zur Bewertung der Seriosität und Relevanz eines lokalen Unternehmens zieht Google alle im Internet auffindbaren Informationen zu diesem Betrieb heran. Hier zeigen sich Ranking-Vorteile bei Firmeneinträgen, deren Kontakt- und Adressinformationen in möglichst vielen seriösen Online-Branchenbüchern auf dem aktuellsten Stand sind. Wird beispielsweise über einen lokalen Betrieb in einem Blog oder einer regionalen Online-Zeitung berichtet und dazu noch dessen lokale Rufnummer oder die Anschrift des Unternehmens erwähnt, kann diese Nennung ebenfalls zu einer besseren Positionierung verhelfen.

 

Relevante Suchbegriffe in der Firmenbezeichnung

Es kann sich, wie in Tipp 1 bereits angedeutet, auszahlen ergänzende Keywords in die Firmenbezeichnung zu integrieren. Allerdings sollte man diese Möglichkeit nicht bis zum Maximum ausschöpfen, um die eigene Seriosität zu wahren.

 

Geschäftsdaten vollständig ausfüllen

Bei Google Places stehen einem etliche Möglichkeiten zur inhaltlichen Optimierung des Eintrages offen, um sich im Web so besser präsentieren zu können. Es lohnt sich deshalb weitere Kategorien, benutzerdefinierte Attribute, ergänzende Informationen, Fotos, Videos, Coupons und Statusmeldungen zur Verfügung zu stellen.


Beherzigt man diese fünf kleinen Regeln, kann sich dies schnell in Form von einer besseren Position bei Google Maps auszahlen, allerdings müssen die gemachten Angaben dabei auch stets an die jeweilige Branche und die geographische Region individuell angepasst werden.

 

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, sind wir gerne für Sie da. Tel. : +49 781 919369-0 oder info@avenit.de

  • Tags suchmaschinenoptimierung⁄⁄ google maps⁄⁄ google places
  • Share
  • LinksPermalink⁄⁄Trackback-Link
BloggerChristian Seifert

Christian ist Gründer und CEO der avenit AG. Seit über 18 Jahren begeistert er seine Kunden mit erfolgreichen Internetlösungen. Als Internetexperte, u.a. für die Haufe Akademie, ist er außerdem in ganz Deutschland unterwegs und hält Vorträge zu Themen wie Internet in China, Social Media, Suchmaschinen-Marketing und mobile Webseiten.


Besuchen Sie mich auf !

31 Beiträge von Christian Seifert
paperclip
Kommentare0
Ich will auch einenKommentar schreiben
  • ( wird nicht veröffentlicht )

Blog

Archiv