Google Caffeine

Caffeine Google Algorithmus

Google hat kürzlich seine Umstellung auf einen neuen Suchindex namens Caffeine bekannt gegeben - und betont, dass sich am Suchalgorithmus, Grundlage aller SEO-Maßnahmen, dadurch nichts geändert habe. Das ist jedoch nur die halbe Wahrheit. Tatsächlich haben viele Webseitenbetreiber festgestellt, dass ihre Seiten nach der Umstellung anders gerankt wurden als zuvor.                                                                                                                  

Caffeine ist eine komplett überarbeitete Version jener riesigen Tabelle, in der Google alle registrierten Webseiten sammelt. Durch Caffeine soll nun neuer Content im Web sehr viel schneller als bisher über die Google-Suche zu finden sein. Veraltete Seiten laufen somit Gefahr, von den vorderen Plätzen durch aktuellere Seiten verdrängt zu werden.                                         

Deswegen empfehlen wir folgende Maßnahmen, um sich ideal an die Umstellung auf Caffeine anzupassen:                                                                     

Anzeigenreihenfolge der Ergebnisseiten beobachten

Ein aufmerksames Beobachten der eigenen Position auf den Ergebnisseiten ermöglicht eine schnelle Reaktion bei Index-Veränderungen.    

Auf HTML5 umstellen

Dieser künftige Standard lässt sich durch seine optimierte Struktur mit zusätzlichen Tags etwa für Navigation oder Content-Typen leichter von den Suchmaschinen in seine Einzelteile zerlegen und nach relevanten Inhalten auswerten.

Soziale Signals optimieren

Noch immer wird die Relevanz einer Seite stark von der Anzahl der Links dominiert, die darauf zeigen. In Zukunft werden hier aber vermehrt "Likes" aus Facebook, Links in Tweets und andere Signale aus dem Social Web eine Rolle spielen.

PubSubHubbub nutzen

Google entwickelt sich mit Caffeine zur Echtzeitsuchmaschine. Unter Verwendung des Protokolls PubSubHubbub können Webseitenbetreiber dazu beitragen, dass frischer Inhalt auf ihrer Seite aktiv an Google gemeldet wird.

Umfassend agieren

Es ist wichtig sämtliche Kanäle der Google Universal Search zu bedienen, wie die speziellen Suchdienste von Google (Newssuche, Videosuche, Blogsuche), und die verschiedenen Medien (Text, Bild, Video) zu berücksichtigen.  

 

Grundsätzlich sollte man also immer beachten, dass Google möglichst viel strukturierten Inhalt, möglichst schnell geliefert bekommt. Die beste Voraussetzung hierzu bleibt eine gut programmierte, schnelle Webseite, auf der stetig aktuelle Inhalte veröffentlicht werden.

 

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, sind wir gerne für Sie da. Tel. : +49 781 919369-0 oder info@avenit.de

  • Tags google⁄⁄ caffeine⁄⁄ suchmaschinenoptimierung
  • Share
  • LinksPermalink⁄⁄Trackback-Link
BloggerChristian Seifert

Christian ist Gründer und CEO der avenit AG. Seit über 18 Jahren begeistert er seine Kunden mit erfolgreichen Internetlösungen. Als Internetexperte, u.a. für die Haufe Akademie, ist er außerdem in ganz Deutschland unterwegs und hält Vorträge zu Themen wie Internet in China, Social Media, Suchmaschinen-Marketing und mobile Webseiten.


Besuchen Sie mich auf !

31 Beiträge von Christian Seifert
paperclip
Kommentare0
Ich will auch einenKommentar schreiben
  • ( wird nicht veröffentlicht )

Blog

Archiv